Forscher sagen, dass das Aussehen des Partners eine Rolle in einer glücklichen Beziehung spielt.

Bei der Beschreibung der Merkmale ihres Traummannes oder ihrer Traumfrau zählen viele neben Humor und Loyalität auch ein gutes Aussehen auf. Schließlich, das muss jeder zugeben, zählt der erste Eindruck einer Person eben doch. Laut einer US-amerikanischen Studie sollte man seine Einstellung diesem Punkt gegenüber jedoch noch einmal überdenken, denn er könnte Grund dafür sein, dass man in seiner Beziehung unglücklich ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Ryan Giffin (@ryanjgiffin) am Nov 18, 2018 um 11:00 PST

Eine Studie der Universität Florida (USA) hat nämlich herausgefunden, dass das äußere Erscheinungsbild des Partners einen maßgeblichen Einfluss auf das eigene Wohlbefinden hat. Genauer gesagt: Man ist glücklicher, wenn der eigene Partner unattraktiver ist als man selbst.

Die Forscher befragten 113 frisch verheiratete Paare und kamen zu dem Ergebnis, dass Frauen mit einem ihrer Meinung nach attraktiveren Partner unglücklicher waren als Frauen, die ihren Mann genauso attraktiv einschätzten wie sich selbst. Die Begründung: Frauen der ersten Gruppe fühlen sich ständig unter dem Druck, vermeintlich so gut aussehen zu müssen wie ihr Mann. Das hat zur Folge, dass sie unglücklicher sind, als sie es in der Beziehung eigentlich sein könnten.

Männer hingegen wählen lieber eine Frau, die sie genauso schön oder sogar attraktiver finden als sich selbst. Nur wenige Männer scheinen sich demselben Druck wie ihre Frauen ausgesetzt zu sehen.

Die Lösung des Problems sollte natürlich keine Trennung sein – genauso wenig wie eine dem Partner zuliebe erfolgende Veränderung des Aussehens. Der Schlüssel zu mehr Glück liegt darin, das Selbstbewusstsein der Frau zu stärken. Denn das Problem ist nur auf den ersten Blick das scheinbar gute Aussehen des Partners, sondern es sind vielmehr die Gedanken der verunsicherten Frau.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Barbora Balážová (@barunka.b) am Mai 13, 2018 um 2:57 PDT

So können Männer beispielsweise den Unsicherheiten ihrer Partnerinnen entgegenwirken, indem sie ihnen Sicherheit geben. „Eine Möglichkeit, einer Frau den Druck zu nehmen, ist es, ihr positive Rückmeldung zu geben. Zum Beispiel könnte man sagen: ‘Du bist wunderschön. Ich liebe dich, egal, wie viel du wiegst’“, erklärt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin der Studie.

Eine Alternative ist es, Komplimente zu machen, die sich nicht mit dem Aussehen beschäftigen. Beispielsweise kann man der Partnerin sagen, welche Eigenschaften sie liebenswürdig machen. Die betroffenen Frauen hingegen sollten lernen, die Komplimente bewusst anzunehmen und zu verinnerlichen, damit sie ihre Unsicherheiten abbauen können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Sehar (@seharsufi_) am Nov 19, 2018 um 10:25 PST

Natürlich sollte man nun beim Dating als Konsequenz nicht nurmehr nach „hässlicheren“ Männern Ausschau halten. Im Gegenteil: Man sollte überhaupt von der oberflächlichen Bewertung weg- und zu einem gesunden Selbstbewusstsein hinkommen.

  •  
  •  
  •  
  •