Er nimmt Plexiglas und einen Laserpointer. Danach ist sein Smartphone ein ganz neues Gerät!

Er nimmt Plexiglas und einen Laserpointer. Danach ist sein Smartphone ein ganz neues Gerät!

 

Kannst du dich noch an den Biounterricht in der Schule erinnern und daran wie witzig es war, alles Mögliche unter das Mikroskop zu legen? Jetzt denkst du vielleicht, wie toll es wäre, wieder damit herumalbern zu können, nur sind richtige Mikroskope für so eine Spielerei viel zu teuer. Doch so baust du dein eigenes ohne tief in die Tasche greifen zu müssen. Und das Beste daran? Du kannst Mikroskop-Aufnahmen direkt mit deinem Smartphone machen!

Dafür brauchst du:

  • Holzplatte 20 x 20 cm (schon im Baumarkt zuschneiden lassen, wenn du nichts passendes hast oder findest)
  • Plexiglasplatte 20 x 20 cm
  • Plexiglasplatte 20 x 7 cm
  • 5 Unterlegscheiben
  • 9 Muttern
  • 3 Bolzen mit Gewinde
  • 2 Flügelmuttern
  • Laserpointer (gerne ein kaputter)
  • batteriebetriebenes LED-Licht (hier im 3er-Set)
  • Stift
  • Lineal
  • Bohrmaschine mit mehreren Aufsätzen

So gehts:

Schraube den Laserpointer auf, entferne die Batterien und schiebe einen Stift herein, um damit das Innenleben herauszudrücken. Du brauchst nur die Linse, vor der sich ein kleines Stück Plastik befindet. Zieh es sachte mit einer Zange ab, dann solltest du die Linse erreichen können.

Markiere 3 Punkte auf der Holzplatte, wie hier im Bild, mit jeweils 3 cm Abstand vom Rand. Der dritte Punkt befindet sich unten genau in der Mitte.

You Tube/Kenji Yoshino

Lege die 20 x 20 cm Plexiglasplatte genau auf das Holz. Die 2. Plexiglasplatte legst du so darauf, dass sich die 2 nebeneinanderliegenden Markierungen in ihrer Mitte befinden.

Bohre durch alle 3 übereinanderliegenden Platten Löcher, die groß genug sind, dass die Bolzen durchpassen. Jetzt werden die Bolzen durch die Holzplatte geschoben.

  •  
  •  
  •  
  •