Dieses bombensichere Geldversteck wird kein Dieb jemals anrühren wollen. Aber das ist noch lange nicht alles, was du damit machen kannst.

Volle Saugkraft: 10 alternative Möglichkeiten, Tampons und Binden zu benutzen.

Als Frau kommt man um das Thema Tampons, Binden und Slipeinlagen nicht herum. Für Notfälle hat man immer wenigstens einen Hygieneartikel in der Handtasche, zuhause ist der Vorrat ohnehin eine Selbstverständlichkeit. Die weichen, weißen Helfer bringen ihre Trägerinnen aber nicht nur monatlich sauber durch die Periode, sondern können noch für eine ganze Reihe anderer Dinge im Notfall zweckentfremdet werden, wenn die eigentlichen Hilfsmittel gerade nicht zur Hand sind.

1. Geldversteck

Öffnet man eine Binde leicht, kann man Geldscheine durch die Lasche in ihr Inneres schieben. Kein Dieb der Welt kümmert sich um eine Damenbinde, geschweige denn berührt sie. Besonders praktisch ist das ungewöhnliche Versteck zum Beispiel am Strand, im Schwimmbad und überall, wo man seine Sachen nicht immer im Blick hat.

2. Nasenbluten

Was für die eine Körperöffnung klappt, geht auch bei einer anderen: Trieft die Nase rot, verschließt man sie mit einem kleinen Tampon. So bleiben die Hände frei und die Kleidung wird vor Blutflecken geschützt.

  •  
  •  
  •  
  •