1975 malt der Mann diese Frau. Doch 4 Jahre später kann sie nicht fassen, was er aus Liebe Übermenschliches vollbringt.

1975 malt der Mann diese Frau. Doch 4 Jahre später kann sie nicht fassen, was er aus Liebe Übermenschliches vollbringt.

Hast du dich schon mal gefragt, wie weit du für deine große Liebe wirklich gehen würdest? Als eines des besten Beispiele überhaupt geht auf jeden Fall der Inder Dr. Pradyumna Kumar Mahanandia voran, der für die Frau seines Lebens die Tour seines Lebens macht.

Facebook/Dr P.K Mahanandia

Pradyumna wird 1949 geboren. Weil er im indischen Kastensystem in die niedrigste Stufe, die der Unberührbaren, geboren wird, hat er es besonders schwer. Doch das hält den verbissenen Mann nie auf, für ein gutes Leben zu kämpfen. So schafft er es schließlich sogar an eine Hochschule für Kunst.

Facebook/Dr P.K Mahanandia

Weil Pradyumna ein sowohl passionierter als auch sehr talentierter Portraitzeichner ist, schafft er es mit seinem guten Ruf über die Landesgrenzen hinaus. Als die Schwedin Charlotte von Schedvin von ihm hört, muss sie sich von ihm zeichnen lassen. Dafür reist die Frau adliger Abstammung sogar extra nach Indien.

Facebook/Dr P.K Mahanandia

Doch aus diesem einen Portrait wird wenig später für beiden die ganz große Liebe, die schon nach kurzer Zeit in einer traditionell hinduistischen Heirat mündet. Als Charlotte in ihre Heimat zurückkehren muss, will sie ihren geliebten Mann unbedingt dabei haben, doch sein Studium ist noch nicht beendet. Pradyumna bleibt in Indien und verspricht ihr, so bald wie möglich zu folgen.

Facebook/Dr P.K Mahanandia

Sein Plan ist schwerer als erwartet, denn er hat so gut wie keine finanziellen Mittel und lehnt die Hilfe seiner Frau ab. Er will ihr zeigen, dass er für sich und sie sorgen kann. Also verkauft er nach Studienabschluss seinen ganzen Besitz. Aber der Erlös reicht gerade für ein gebrauchtes Fahrrad.

Facebook/Dr P.K Mahanandia

Doch sein Wille ist unbesiegbar. Auf einer Karte sucht er die Strecke nach Schweden, setzt sich auf seinen Drahtesel und macht sich auf den unendlich weiten Weg. Seine Reise führt den zielstrebigen Mann über Afghanistan, Iran, Türkei, Bulgarien, Jugoslawien, Österreich, Deutschland und Dänemark. Immer an das Lächeln seiner bezaubernden Frau denkend, durchsteht er alle Leiden. An vielen Tagen hat er nichts zu essen, bricht mehrmals zusammen und muss immer wieder laufen, weil das Rad kaputt ist.

Facebook/Dr P.K Mahanandia

  •  
  •  
  •  
  •